Krisenmanagement: Be prepared

Wie oft haben Sie bereits gelesen, dass eine Krise immer auch eine Chance ist? Wir meinen: Eine Krise ist eine Krise. Vielleicht verstehen wir zu wenig von chinesischen Schriftzeichen, dafür aber umso mehr von Krisenmanagement und -kommunikation. Was für andere Agenturen und Beratungen ein Nebenprodukt ist, ist für uns Kerngeschäft. Seit nunmehr 20 Jahren.

 

In unterschiedlichen Ausnahmesituationen haben wir bewiesen, dass das, was wir in der Theorie „predigen“ auch in der Praxis funktioniert. Wichtiger als der Krisenauslöser ist in der Regel, wie Ihr Unternehmen mit der Krise umgeht. Krisenkommunikation ist dabei ein Schlüsselfaktor. Wir beraten und begleiten unsere Mandanten in allen Phasen des Krisenmanagements, von der Krisenprävention über die Krisenintervention bis zur Krisenevaluation.

Problem

Krisen können im besten Fall die Reputation, im schlimmsten Fall das Fortbestehen der Organisation gefährden. Die ersten Stunden sind entscheidend.

Prozess

Wir analysieren, beraten und setzen um. Unser Anspruch: Passgenaue Strukturen und Prozesse, die in der Organisation gelebt werden.

Lösung

Papier ist geduldig. Dies gilt auch für Krisenhandbücher. Aus diesem Grund sind unsere Systeme so analog wie nötig und digital wie möglich.

Krisenprävention: wenn noch Zeit für Vorbereitung ist

Wir schaffen Strukturen und Prozesse, die im Ernstfall funktionieren. Dabei kommt es nach unserer Erfahrung nicht nur auf eine passende Aufbau- und Ablauforganisation (Krisenorganisation), sondern insbesondere auf die Haltung der beteiligten Menschen an.

Entsprechend analysieren und bewerten wir gegebenenfalls vorhandene Anweisungen für den Krisenfall sorgfältig und leiten Handlungsempfehlungen ab. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein Krisenmanagement-System – zugeschnitten auf die Rahmenbedingungen Ihrer Organisation. Das von uns entwickelte Vorgehensmodell lässt sich flexibel skalieren – je nach Unternehmensgröße.

Schon in der Entwicklungsphase achten wir darauf, interne Stakeholder einzubeziehen. Alle Elemente des neuen Systems dokumentieren wir in einem kompakten Krisenhandbuch. Dabei produzieren wir nur so viel Papier wie nötig und arbeiten so digital wie möglich. Sie profitieren von unserer umfassenden Praxiserfahrung in Krisenmanagement und -kommunikation sowie dem Know-how aus zahlreichen erfolgreich abgeschlossenen Kundenprojekten.

Krisenintervention: schnelle und pragmatische Hilfe im akuten Krisenfall

Als erfahrene Berater wissen wir, worauf es in den ersten Stunden nach Ereigniseintritt ankommt. Zunächst verschaffen wir uns ein Bild der aktuellen Lage und tragen die vorliegenden Fakten zusammen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Handlungsoptionen und setzen Maßnahmen um. Das Ziel: Möglichst schnell „vor die Lage kommen“.

Je nach Bedarf fungieren wir als Sparringspartner für Geschäftsführung und Krisenstab, unterstützen Ihre Kommunikationsabteilung als verlängerte Werkbank, springen als externe Pressesprecher ein oder übernehmen die Krisenkommunikation komplett.

Mit unseren Mandanten treffen wir Vereinbarungen, wie sie uns im Notfall erreichen können – auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten und bei Bedarf 24/7.

  • Rufbereitschaft
  • Beratung des Krisenstabs
  • Entwicklung von Holding Statements, Sprachregelungen, Presseinformationen, Q&As etc.
  • Externe Pressestelle / Beantwortung von Medienanfragen
  • Vor-Ort-Einsatz (externer Pressesprecher)
  • Monitoring von Medien und Social Media
  • Social Media Management / Community Management
  • Inhaltliche Vorbereitung von Pressestatements und -konferenzen, Videobotschaften, Mitarbeiterversammlungen etc.

Krisenevaluation: Lessons learned und Wiederaufbau von Vertrauen

In der akuten Phase einer Krise liegt der Fokus voll und ganz auf Maßnahmen zu ihrer Bewältigung. Die Kommunikation erfolgt aus dem Krisenstab und orientiert sich strikt an Fakten. Erst danach, wenn die Aufmerksamkeit von Medien und Öffentlichkeit nachgelassen hat, ist Zeit für eine ehrliche (Schadens-)Bilanz: Was hat während des Krisenmanagements funktioniert? Was hat nicht funktioniert? Welche Zusagen wurden gemacht? Welche Fragen sind offen geblieben?

Die Ausnahmesituation legt organisatorische wie persönliche Schwächen schonungslos offen. Daraus zu lernen und diese abzustellen, ist das Ziel der Krisenevaluation. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Vorbereitungen für den nächsten Krisenfall zu optimieren und verloren gegangenes Vertrauen bei Ihren Stakeholdern zurückzugewinnen.