Public Affairs: Jedes Geschäftsmodell ist politisch

Politik definiert die Regeln, auch für Ihr Geschäftsmodell. Grundlage ist eine mehrheitsfähige politische Agenda. Diese entsteht nicht in Hinterzimmern und bei Parteitagen, sie ist vielmehr getrieben vom gesellschaftlichen Diskurs. Wir helfen Ihnen dabei, die für das eigene Geschäftsmodell relevanten Debatten an den Schnittstellen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft frühzeitig zu erkennen, zu analysieren und darauf aufbauend die richtigen Strategien zu entwickeln. Unser Selbstverständnis: Wir verkaufen keine „Kontakte“. Stattdessen entwickeln wir Lösungen, um gemeinsam mit unseren Mandanten frühzeitig belastbare Netzwerke auf Augenhöhe aufzubauen und Themen-Allianzen zu schmieden.

Problem

Der gesellschaftliche Diskurs treibt die Politik. Das beeinflusst die Reputation von Unternehmen und deren regulatorische Rahmenbedingungen.

Prozess

Wir analysieren das Stakeholder-Umfeld, entwickeln politische Szenarien und bauen frühzeitig strategische Netzwerke auf.

Lösung

Reputationsaufbau im politischen Umfeld, Schutz des Geschäftsmodells durch anschlussfähige Narrative, belastbare Netzwerke und Allianzen.

Stakeholder Engagement im politischen Diskurs

Die Agenda von Unternehmen sollte nicht allein im Markt entstehen. Sie kann nicht allein bestimmt sein von der Erwartung an Angebot und Nachfrage.  Auch der gesellschaftliche Diskurs ist ein mächtiger Treiber. Sei es die öffentlichkeitswirksame NGO-Kampagne, der investigative Artikel oder das schockierende Video auf YouTube.

Die Folge ist nicht nur ein Reputationsschaden. Genauso wichtig: Die Politik wird auf den Plan gerufen und es drohen Konsequenzen für das Geschäftsmodell, für Umsatz und Ertrag. Daher gibt es für uns keine Unterteilung in einen vorpolitischen und politischen Raum, sondern immer nur eine holistische Betrachtungsweise aller Stakeholder, ihrer Kommunikation und daraus erwachsenden möglichen Dynamiken. Wir bieten ein strategisches Stakeholder Mapping, das relevante Akteure frühzeitig identifiziert und einordnet. Darauf aufbauend entwickeln wir die für unsere Mandaten passenden Szenarien und Engagement-Strategien.

  • Strategie- und Szenarien-Entwicklung
  • Stakeholder Mapping und Analyse
  • Stakeholder-Ansprache und Engagement
  • Alliance Building
  • Entwicklung und Begleitung von Initiativen und Plattformen
  • Inhaltliche Unterstützung und Beratung bei der Verbandsarbeit
  • NGO-Dialog

Risikothemen systematisch managen

Was nützt die neuste Marketingkampagne, wenn die „Licence to operate“ durch Regulierungsvorhaben bedroht ist? Durch methodisches Issues Management erkennen wir für unsere Mandanten frühzeitig die für das eigene Geschäftsmodell und Produkte relevanten Entwicklungen und politischen Agenden – international wie auch auf EU-, Bundes- und Landesebene. Differenziertes Themen-Monitoring ermöglicht es, sowohl langfristige Verschiebungen des politischen Umfelds und Risikothemen (Issues) wie auch plötzliche Bedrohungen für Branchen oder Unternehmen (Krisen) zu entdecken. Für diese Szenarien entwickeln wir Strategien und Maßnahmen, um ihre Auswirkungen zu minimieren.

Sichtbarkeit im gesellschaftlichen Umfeld erhöhen

Der „Meinungsmarkt“ für politische Akteure und deren Umfeld dreht sich immer schneller. Es gibt ein beinahe unüberschaubares Informationsangebot auf allen Kanälen und Kontaktpunkten, das es immer schwieriger macht, sich mit seinen Themen zu differenzieren und zu den politischen Entscheidern durchzudringen. Um gehört zu werden, entwickeln wir mit unseren Mandanten gemeinsam einen integrierten Kommunikationsansatz. Mit überzeugendem, politisch anschlussfähigem Narrativ, einer kreativen Umsetzung sowie passgenauer Ausspielung in den zielgruppenrelevanten Kanälen.

  • Integrierte Kommunikations- und Kampagnenstrategien
  • Entwicklung politischer Botschaften für Medienarbeit, Statements und Q&As
  • Erstellung von Konsultations- und Positionspapieren
  • Konzeption und Inhalte (Content Creation) für Digital Public Affairs
  • Entwicklung und Umsetzung von Formaten wie politische Newsletter, Veranstaltungen, Podcasts oder Videos